Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta)

 
Der Säbelschnäbler ist taubengroß, nur dass Beine und Schnabel extrem länger sind; letzterer ist nach oben gebogen, was ihm den Namen gab. Von einigen manchmal braunen Partien abgesehen ist der Vogel nur schwarz-weiß gezeichnet, wobei die weiße Färbung überwiegt. Sein Aussehen ist also unverwechselbar.
Eigentlich an der Nordseeküste zu Hause, hat sich in den letzten Jahren durch die Spülfelder angelockt eine kleine Kolonie niedergelassen, erst in den Wiesen südlich von Rhede und nun zuletzt am Deichsee westlich von Tunxdorf, wo sie auf Ackerflächen brüten, um dann die Jungen auf die Schlammflächen des kleinen Sees zu führen. In letzter Zeit brüteten auch einige beim Vorfluter bei Rhede-Brahe.


Nächste Termine:

19.1.2012 20:00 Uhr
Monatlicher Treff in der
Gaststätte Roskamp
Hauptkanal li. 30

Heute waren schon 1 Besucher (29 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=