EMSZEITUNG                                           DONNERSTAG, 9. September 2010
 
Neuer Lebensraum für Insekten
Rheder Schüler errichten Trockensteinmauer auf dem Biolandhof Lampen


bü Rhede. Gegen Handschuhe und Spaten haben 19 Siebtklässler der Ludgerusschule Rhede für einen Nachmittag Heft und Füller ausgetauscht. Im Rahmen des Biologieunterrichts errichteten sie eine Trockensteinmauer auf dem Biolandbetrieb Lampen.
„Wie ein Puzzle“ galt es für die Realschüler, die passenden Bruchsteine sorgfältig aufeinanderzusetzen, ohne dass die am Ende ein Meter hohe Trockensteinmauer wankt. Dabei erscheint die Konstruktion des Gebildes auf den ersten Blick einfach: Außen werden die größeren Natursteine ohne Mörtel handwerklich ineinandergefügt, die Mitte wird danach mit kleinen Steinen zusammen mit Sand und Kies aufgefüllt.
„Die fertige Mauer ist ein bedeutendes Biotop für Insekten und Vögel“, erklärte Theo Läken, Mitglied der Ortsgruppe Papenburg des Naturschutzbundes (NABU), den Schülern, der das Projekt betreute. Durch kleine Löcher und Hohlräume zwischen den Steinen entstehe eine Art natürliches Insektenhotel, in dem die kleinen Tierchen nisten könnten. Zudem biete die Trockensteinmauer ein zusätzliches Nahrungsangebot für Vögel, die im Hofbereich vorkämen. „Gerade in der Winterzeit, in der schwierig Futter zu finden ist, ist dies sehr wertvoll“, so Lüken. Noch gesteigert werden könne der Nutzen für die Natur im Frühjahr durch eine Bepflanzung.
Veranstaltet wurde die Aktion im Rahmen des Projektes „Fliegende Freunde“ des Kompetenzzentrums Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund (NABU). In diesem Rahmen waren auf dem Biolandbetrieb Lampen in Rhede in den letzten Jahren von Schülern der Ludgerusschule bereits eine Streuobstwiese angelegt und Nistkästen für Fledermäuse aufgehängt worden. Laut Theo Lüken wurde der Aufbau einer Trockensteinmauer in der Region erstmals durchgeführt. „Die Schüler sehen auf diese Weise, dass Naturschutz wichtig ist und direkt vor der Haustür geschehen kann“, erklärte Klassen- und Biologielehrer Hilmar Thiel die Motivation, ergänzend zum Thema des Biologieunterrichts, „Insekten und wirbellose Tiere“, an dem Projekt teilzunehmen. Ähnliches betonte auch Theo Lüken: „Wir erhoffen uns natürlich, dass Kinder durch Aktionen dieser Art an die Natur herangeführt werden“.
 

Nächste Termine:

19.1.2012 20:00 Uhr
Monatlicher Treff in der
Gaststätte Roskamp
Hauptkanal li. 30

Heute waren schon 1 Besucher (38 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=